Gesamtsieger der Nützen-Challenge Marco Krause auf der Husqvarna

 

Kaltenkirchen (hh)  

Ganz im Zeichen des klassischen Endurosportes stand die Nützen-Challenge in der Gemarkung Wüstenkate/Schirnau, die die Motorradsparte des MSC Kaltenkirchen ausrichtete. Infolge des hart gefronen Boden hatten einige Teilnehmer ihre Meldung storniert. Dennoch erschienen von den 190 gemeldeten bei diesen eintägigen Wettbewerb immerhin noch 170 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus den gesamten Norddeutschen Raum. „ Der Endurosport hat in und um Kaltenkirchen seit Jahrzehnten einen sehr hohen Stellenwert“, freute sich Fahrt- und Sportleiter Arne Thomsen. Packende Rennen und gute Unterhaltung ist ein Motto der Nützen-Challenge.  An die 1000 Zuschauer ergaben einen würdigen Rahmen. Dank Unterstützung der Landbesitzer aus Nützen/Kampen konnte in der Gemarkung an der Autobahn A 7 ein 20 Kilometer langer Rundkurs abgesteckt werden, der von den Teilnehmern viermal umrundet werden musste, darin integriert die Sonderprüfung. Die Zeitnahme erfolgte per Transpondermessung. Gestartet wurde das Feld von der Startrampe jeweils vier Fahrer pro Minute. In der ersten Runde war der Boden noch hart gefroren. Später machte sich der Temperaturanstieg auf drei Grad plus bemerkbar. Der Rundkurs wurde sehr rutschig. In der Enduroklasse E 1 (125-ccm Zwei/250-ccm Viertakt ging der Laufsieg an den MSCK Fahrer Marco Krause auf der Husqvarna. Mit einer Zeit von 15.43:996 Minuten sicherte sich der Todesfelder auch den Gesamtsieg. Der zweite Platz ging an den Nützener Nico Busch auf KTM.Dritter wurde  Jan Ole Pagels (MSCK/Wakendorf II) auf KTM. Die Plätze vier und fünf belegten Tim Pagels (MSCK/Wakendorf II) auf KTM und der Kaltenkirchener Robert Bendixen (MSCK) auf Suzuki.

In der Klasse E 2 (250-ccm Zwei/450-ccm Viertakt) ging der Laufsieg an der Gaststarter Malte Blunck aus Bad Segeberg aufGasGas.

Den zweiten Platz erreichte MSCK Fahrer Leon Schüle (Alveslohe) auf Husqvarna.

In der Klasse E 3(300-ccm Zwei/500-ccm Viertakt) siegte Jan Felix Thomsen (MSCK/Norderstedt) auf KTM. Mit einer Zeit von 15:51.901 Minuten sicherte er  sich den zweiten Platz im Championat. Platz zwei in der Klasse E 3 sicherte sich Gaststarter Ralf Löding aus Tetenhusen auf Gas Gas. Die Plätze drei und vier belegten die MSCK Fahrer Björn Meinert aus Seestermühe auf KTM und Hennig Gosch aus Oersdorf auf  der Beta . In der Seniorenklasse 40 plus belegten die Gasttarter Andreas Malek-Schwarz (Morsum/Sylt) auf KTM und  Björn Schmüser (MCE Tensfeld) auf Gas Gas die Plätze eins und zwei. Die Ränge drei und vier sicherten sich Roman Diedrichs (Alveslohe/KTM) und der MSCK Fahrer Gerold Kähler aus Schmalfeld auf KTM. Die Plätze in der Seniorenklasse 50 plus gingen an eins an Oliver Thomsen (Norderstedt) auf KTM und Michael Brahms aus Hamburg auf KTM auf zwei. Gaststarter Slawomir Mloczwoda siegte in der Quadklasse au Suzuki. Die neue 1. Vorsitzende des MSC Kaltenkirchen Monika Henning zog eine positive Bilanz“Die Veranstaltung, die gleichzeitig der zweite Lauf zur Klubmeisterschaft des MSCK war, hat alle Erwartungen übertroffen. Es war toll viel Gastfahrer und zahlreiche Zuschauer begrüssen zu können.“Erfreulich auch, dass das DRK Kaltenkirchen, die vor Ort waren, keine Einsätze fahren mussten.Auch die Freiwillige Feuerwehr Nützen-Kampen und das THW waren vor Ort.

-

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kai Tesdorff